FAQ von www.frauenarzt-intimchirurgie.de

Schließen

FAQ www.frauenarzt-intimchirurgie.de:

Die Antworten auf Fragen zur Intimchirurgie liefert der Frauenarzt in Heidelberg, Dr. med. Bernhard Der Frauenarzt in Heidelberg, Dr. Bernhard, hilft weiter, wenn eine Intimchirurgie geplant ist. Patientinnen können sich auf die Leistungen des erfahrenen Operateurs verlassen. In welchen Fällen ist eine Intimchirurgie notwendig?

Welche konkreten Motive für die Inanspruchnahme einer Intimchirurgie vorliegen, ist sehr unterschiedlich. Neben Schmerzen spielen bei einer Schamlippenkorrektur beispielsweise oft ästhetische Ansprüche eine Rolle. Das Empfinden von mehr Lust begründet die Intimchirurgie genauso wie religiöse Vorstellungen, wenn man das Jungfernhäutchen wiederherstellen lassen will.

Über welche Erfahrung verfügt der Frauenarzt in Heidelberg, Dr. Bernhard?
Der Frauenarzt in Heidelberg verfügt über eine umfangreiche Praxis im Bereich Intimchirurgie. Patientinnen sollten genau darauf achten, wenn sie eine Schamlippenkorrektur und anderes in Anspruch nehmen. Eine Intimchirurgie stellt absolut kein Alltagsgeschäft dar.

Was sind Gründe für eine Schamlippenverkleinerung?
Es gibt konkrete Ursachen, die für eine Schamlippenverkleinerung sprechen. Meist sind dieses unangenehme Gefühle beim Sitzen und Radfahren, die sogar schmerzhaft sein können. Juckreiz ist auch nicht selten anzutreffen. Eine Schamlippenverkleinerung hat nicht zuletzt auch ästhetische Motive.

Wie viele Frauen nehmen eine Schamlippenverkleinerung in Anspruch?
Die Schamlippenverkleinerung wird am häufigsten in der Intimchirurgie durchgeführt. Ihre Inanspruchnahme beruht auf einer Vielzahl an Gründen, wobei Schmerzen und ästhetische Gesichtspunkte vorherrschend sind.

Wieso wurde eine Schamlippenkorrektur nicht früher durchgeführt?
Eine Schamlippenkorrektur wurde bis zum Ende des letzten Jahrtausends meist nicht durchgeführt, weil religiöse und moralische Vorstellungen einer Korrektur entgegenstanden. Nicht zuletzt der Trend zur Intimrasur machte den Wunsch nach Ästhetik deutlich, was eine Schamlippenverkleinerung begründet.

Wie können Patientinnen mit dem Frauenarzt in Heidelberg Kontakt aufnehmen?
Eine Kontaktaufnahme mit dem Frauenarzt in Heidelberg ist über Telefon oder ein Kontaktformular auf der Webseite möglich. Die Mitarbeiter von Dr. Bernhard vereinbaren gerne einen Termin.

Welche Beratungsleistungen bietet der Frauenarzt in Heidelberg?
Nicht nur die Schamlippenverkleinerung, sondern auch viele andere Eingriffe der Intimchirurgie sind mit Fragen und einzigartigen Gesichtspunkten verbunden. Daher ist der persönliche Kontakt zwischen dem Frauenarzt in Heidelberg, Dr. Bernhard, und den Patientinnen sehr wichtig. Im Rahmen der Sprechstunde werden alle individuellen Leistungen aus der Schamlippenverkleinerung & Co. vereinbart.

Wie groß ist der Aufwand einer Schamlippenkorrektur?
Eine Schamlippenkorrektur stellt einen relativ unkomplizierten und zügig heilenden Eingriff dar. Daher ist ein Wiedereinstieg in den Alltag für Patientinnen meist schon nach kurzer Zeit möglich.

Wie viel kostet es, das Jungfernhäutchen nähen zu lassen?
Die Kosten für eine Hymen-Rekonstruktion richtet sich nach dem jeweiligen Aufwand. Der Frauenarzt in Heidelberg kann aber einen solchen Eingriff sehr günstig durchführen. Auf Wunsch erhalten Interessierte nach einer Beratung einen Kostenplan.

Merkt man wirklich keinen Unterschied zum Ursprungszustand, wenn man das Jungfernhäutchen wiederherstellen lässt?
Der Frauenarzt in Heidelberg bietet verschiedene Verfahren zur Hymen-Rekonstruktion an. Dadurch lässt sich das Jungfernhäutchen wiederherstellen, ohne dass ein Geschlechtspartner einen Unterschied zum "jungfräulichen" Zustand merken kann.

Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse, wenn man das Jungfernhäutchen wiederherstellen lässt?
Wer das Jungfernhäutchen wiederherstellen lässt, muss die Kosten selbst tragen. Die Krankenkassen in Deutschland übernehmen keine Behandlungsauslagen.

Schließen

FAQ www.frauenarzt-intimchirurgie.de:

Die Antworten auf Fragen zur Intimchirurgie liefert der Frauenarzt in Heidelberg, Dr. med. Bernhard Der Frauenarzt in Heidelberg, Dr. Bernhard, hilft weiter, wenn eine Intimchirurgie geplant ist. Patientinnen können sich auf die Leistungen des erfahrenen Operateurs verlassen. In welchen Fällen ist eine Intimchirurgie notwendig?

Welche konkreten Motive für die Inanspruchnahme einer Intimchirurgie vorliegen, ist sehr unterschiedlich. Neben Schmerzen spielen bei einer Schamlippenkorrektur beispielsweise oft ästhetische Ansprüche eine Rolle. Das Empfinden von mehr Lust begründet die Intimchirurgie genauso wie religiöse Vorstellungen, wenn man das Jungfernhäutchen wiederherstellen lassen will.

Über welche Erfahrung verfügt der Frauenarzt in Heidelberg, Dr. Bernhard?
Der Frauenarzt in Heidelberg verfügt über eine umfangreiche Praxis im Bereich Intimchirurgie. Patientinnen sollten genau darauf achten, wenn sie eine Schamlippenkorrektur und anderes in Anspruch nehmen. Eine Intimchirurgie stellt absolut kein Alltagsgeschäft dar.

Was sind Gründe für eine Schamlippenverkleinerung?
Es gibt konkrete Ursachen, die für eine Schamlippenverkleinerung sprechen. Meist sind dieses unangenehme Gefühle beim Sitzen und Radfahren, die sogar schmerzhaft sein können. Juckreiz ist auch nicht selten anzutreffen. Eine Schamlippenverkleinerung hat nicht zuletzt auch ästhetische Motive.

Wie viele Frauen nehmen eine Schamlippenverkleinerung in Anspruch?
Die Schamlippenverkleinerung wird am häufigsten in der Intimchirurgie durchgeführt. Ihre Inanspruchnahme beruht auf einer Vielzahl an Gründen, wobei Schmerzen und ästhetische Gesichtspunkte vorherrschend sind.

Wieso wurde eine Schamlippenkorrektur nicht früher durchgeführt?
Eine Schamlippenkorrektur wurde bis zum Ende des letzten Jahrtausends meist nicht durchgeführt, weil religiöse und moralische Vorstellungen einer Korrektur entgegenstanden. Nicht zuletzt der Trend zur Intimrasur machte den Wunsch nach Ästhetik deutlich, was eine Schamlippenverkleinerung begründet.

Wie können Patientinnen mit dem Frauenarzt in Heidelberg Kontakt aufnehmen?
Eine Kontaktaufnahme mit dem Frauenarzt in Heidelberg ist über Telefon oder ein Kontaktformular auf der Webseite möglich. Die Mitarbeiter von Dr. Bernhard vereinbaren gerne einen Termin.

Welche Beratungsleistungen bietet der Frauenarzt in Heidelberg?
Nicht nur die Schamlippenverkleinerung, sondern auch viele andere Eingriffe der Intimchirurgie sind mit Fragen und einzigartigen Gesichtspunkten verbunden. Daher ist der persönliche Kontakt zwischen dem Frauenarzt in Heidelberg, Dr. Bernhard, und den Patientinnen sehr wichtig. Im Rahmen der Sprechstunde werden alle individuellen Leistungen aus der Schamlippenverkleinerung & Co. vereinbart.

Wie groß ist der Aufwand einer Schamlippenkorrektur?
Eine Schamlippenkorrektur stellt einen relativ unkomplizierten und zügig heilenden Eingriff dar. Daher ist ein Wiedereinstieg in den Alltag für Patientinnen meist schon nach kurzer Zeit möglich.

Wie viel kostet es, das Jungfernhäutchen nähen zu lassen?
Die Kosten für eine Hymen-Rekonstruktion richtet sich nach dem jeweiligen Aufwand. Der Frauenarzt in Heidelberg kann aber einen solchen Eingriff sehr günstig durchführen. Auf Wunsch erhalten Interessierte nach einer Beratung einen Kostenplan.

Merkt man wirklich keinen Unterschied zum Ursprungszustand, wenn man das Jungfernhäutchen wiederherstellen lässt?
Der Frauenarzt in Heidelberg bietet verschiedene Verfahren zur Hymen-Rekonstruktion an. Dadurch lässt sich das Jungfernhäutchen wiederherstellen, ohne dass ein Geschlechtspartner einen Unterschied zum "jungfräulichen" Zustand merken kann.

Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse, wenn man das Jungfernhäutchen wiederherstellen lässt?
Wer das Jungfernhäutchen wiederherstellen lässt, muss die Kosten selbst tragen. Die Krankenkassen in Deutschland übernehmen keine Behandlungsauslagen.